Strafrechtsschutzversicherung für Manager

Spezielle Strafrechtsschutz-Policen für Manager decken die anfallenden Kosten eines Ermittlungsverfahrens. Nicht erst seit der Wirtschaftkrise erleben die Rechtsschutz-Anbieter einen stetig wachsenden Bedarf nach Verträgen dieser Art.

Strafrechtsschutzversicherung für Manager

Unabhängig von der Unternehmensgröße registrieren die Rechtsschutzversicherer eine stärkere Nachfrage nach Spezial-Strafrechtsschutz.

Die Kosten eines Ermittlungsverfahrens gehen schnell in den vier-, fünfstelligen Bereich und der bloße Anfangsverdacht genügt, um eine ganze Maschinerie in Gang zu setzen. Gerade in Krisenzeiten schaut die Staatsanwaltschaft wohl noch genauer hin, wodurch das Kostenrisiko für Manager nochmals erheblich steigt.

Entscheider sind immer gefährdet, wenn man in Betracht zieht, dass bei ungefähr 80 Prozent der GmbH-Konkurse ein Verfahren wegen Konkursverschleppung eingeleitet wird. Da die Beurteilung in diesen Fällen immer sehr schwer fällt, werden regelmäßig teure Gutachten vom Gericht in Auftrag gegeben.

Selbst wenn sich die Verdachtsmomente nicht bestätigen, so sind die Kosten dennoch entstanden. Auch wenn sich die Geschäftsleitung streng an die gesetzlichen Regelungen hält, ist sie vor Ermittlungen dennoch nicht gefeit. Bei Betriebsunfällen mit Personenschaden kommt es regelmäßig zu Nachforschungen.

Strafrechtsschutz bei Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden

  • Vor Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden kann man sich nicht schützen, aber vor den entstehenden Kosten.
  • Die entstehenden Kosten werden vom Versicherer zunächst einmal übernommen. Sollte es zu einer Verurteilung wegen Vorsatz kommen, fordert der Rechtsschutzversicherer Regress.